201008_TBMEL_PHT16.jpg
    
201008_TBMEL_PHT15.jpg
    
200818_SAA_PHT089.jpg
    
200613_FFEA_PHT016.jpg
    
200613_FFEA_PHT023.jpg
    
200613_FFEA_PHT012.jpg
    
200613_FFEA_PHT007.jpg
    
200613_FFEA_PHT017.jpg
    
200613_FFEA_PHT019.jpg
    
200613_FFEA_PHT006.jpg
    
200613_FFEA_PHT014.jpg
    
200613_FFEA_PHT008.jpg
    
200613_FFEA_PHT011.jpg
    
200613_FFEA_PHT018.jpg
    
200613_FFEA_PHT010.jpg
    
200613_FFEA_PHT013.jpg
    
200613_FFEA_PHT015.jpg
    
200613_FFEA_PHT020.jpg
    
200613_FFEA_PHT009.jpg
    
200612_FFEA_PHT022.jpg
    
200612_FFEA_PHT021.jpg
    
200612_FFEA_PHT004.jpg
    
200612_FFEA_PHT001.jpg
    
200612_FFEA_PHT005.jpg
    
200612_FFEA_PHT003.jpg
    
200612_FFEA_PHT002.jpg
    
200518_FFEA_PHT028.jpg
    
200518_FFEA_PHT029.jpg
    
200518_FFEA_PHT030.jpg
    
200518_FFEA_PHT026.jpg
    
200518_FFEA_PHT034.jpg
    
200518_FFEA_PHT027.jpg
    
200518_FFEA_PHT033.jpg
    
200518_FFEA_PHT032.jpg
    
200518_FFEA_PHT031.jpg
    
200516_IAA_PHT01.JPG
    
200516_IAA_PHT19.JPG
    
200516_IAA_PHT14.JPG
    
200516_IAA_PHT24.JPG
    
200516_IAA_PHT12.JPG
    
200516_IAA_PHT11.JPG
    
200516_IAA_PHT18.JPG
    
200516_IAA_PHT23.JPG
    
200516_IAA_PHT20.JPG
    
200516_IAA_PHT08.JPG
    
200516_IAA_PHT07.JPG
    
200516_IAA_PHT16.JPG
    
200516_IAA_PHT22.JPG
    
200516_IAA_PHT25.JPG
    
200516_IAA_PHT15.JPG
    
 
Schutzzaun Afrikanische Schweinepest
Zaunbaumassnahmen in Vogelsang im Landkreis Oder-Spree. Mit dem Bau des Zauns wird versucht eine weitere Ausbreitung der Afrikanischen Schweinepest ( ASP ) an der Grenze zwischen Deutschland und Polen zu verhindern. Vogelsang, 08.10.2020.
Schutzzaun Afrikanische Schweinepest
Zaunbaumassnahmen in Vogelsang im Landkreis Oder-Spree. Mit dem Bau des Zauns wird versucht eine weitere Ausbreitung der Afrikanischen Schweinepest ( ASP ) an der Grenze zwischen Deutschland und Polen zu verhindern. Vogelsang, 08.10.2020.
Stacheldraht
Stacheldraht. Abu Dhabi, 18.08.2020. Copyright: Janine Schmitz/ photothek.net
Grenzoeffnung zwischen Deutschland und Polen
Geoeffneter Grenzzaun, aufgenommen im Rahmen der Grenzoeffnung auf der Altstadtbruecke in Goerlitz, 13.06.2020. Seit Mitte Maerz waren die Grenzen zwischen dem deutschen Goerlitz und dem polnischen Zgorzelec geschlossen, um die Ausbreitung des Coronaviruses einzudaemmen. Infolgedessen kam es immer wieder zu langen Staus bei der Einreise polnischer Staatsbuerger nach Polen. Ausserdem gab es Proteste auf beiden Seiten der Grenze gegen die starken Restriktionen fuer polnischen Arbeitnehmern, die in Deutschland arbeiten.
Grenzoeffnung zwischen Deutschland und Polen
Octavian Ursu (R), Oberbuergermeister der Stadt Goerlitz, und Rafal Gronicz (L), Buergermeister der Stadt Zgorzelec, aufgenommen im Rahmen der Grenzoeffnung auf der Altstadtbruecke in Goerlitz, 13.06.2020. Seit Mitte Maerz waren die Grenzen zwischen dem deutschen Goerlitz und dem polnischen Zgorzelec geschlossen, um die Ausbreitung des Coronaviruses einzudaemmen. Infolgedessen kam es immer wieder zu langen Staus bei der Einreise polnischer Staatsbuerger nach Polen. Ausserdem gab es Proteste auf beiden Seiten der Grenze gegen die starken Restriktionen fuer polnischen Arbeitnehmern, die in Deutschland arbeiten.
Grenzoeffnung zwischen Deutschland und Polen
Octavian Ursu, Oberbuergermeister der Stadt Goerlitz, spricht zu den Medien im Rahmen der Grenzoeffnung auf der Altstadtbruecke in Goerlitz, 13.06.2020. Seit Mitte Maerz waren die Grenzen zwischen dem deutschen Goerlitz und dem polnischen Zgorzelec geschlossen, um die Ausbreitung des Coronaviruses einzudaemmen. Infolgedessen kam es immer wieder zu langen Staus bei der Einreise polnischer Staatsbuerger nach Polen. Ausserdem gab es Proteste auf beiden Seiten der Grenze gegen die starken Restriktionen fuer polnischen Arbeitnehmern, die in Deutschland arbeiten.
Grenzoeffnung zwischen Deutschland und Polen
Octavian Ursu (R), Oberbuergermeister der Stadt Goerlitz, und Rafal Gronicz (L), Buergermeister der Stadt Zgorzelec, aufgenommen am geoeffneten Grenzzaun im Rahmen der Grenzoeffnung auf der Altstadtbruecke in Goerlitz, 12.06.2020. Seit Mitte Maerz waren die Grenzen zwischen dem deutschen Goerlitz und dem polnischen Zgorzelec geschlossen, um die Ausbreitung des Coronaviruses einzudaemmen. Infolgedessen kam es immer wieder zu langen Staus bei der Einreise polnischer Staatsbuerger nach Polen. Ausserdem gab es Proteste auf beiden Seiten der Grenze gegen die starken Restriktionen fuer polnischen Arbeitnehmern, die in Deutschland arbeiten.
Grenzoeffnung zwischen Deutschland und Polen
Ein Mann mit Europafahne, aufgenommen neben dem geoeffneten Grenzzaun im Rahmen der Grenzoeffnung auf der Altstadtbruecke in Goerlitz, 13.06.2020. Seit Mitte Maerz waren die Grenzen zwischen dem deutschen Goerlitz und dem polnischen Zgorzelec geschlossen, um die Ausbreitung des Coronaviruses einzudaemmen. Infolgedessen kam es immer wieder zu langen Staus bei der Einreise polnischer Staatsbuerger nach Polen. Ausserdem gab es Proteste auf beiden Seiten der Grenze gegen die starken Restriktionen fuer polnischen Arbeitnehmern, die in Deutschland arbeiten.
Grenzoeffnung zwischen Deutschland und Polen
Ein Paerchen zeichnet sich ab vor der Altstadtbruecke, aufgenommen im Rahmen der Grenzoeffnung zwischen Polen und Deutschland in Goerlitz, 13.06.2020. Seit Mitte Maerz waren die Grenzen zwischen dem deutschen Goerlitz und dem polnischen Zgorzelec geschlossen, um die Ausbreitung des Coronaviruses einzudaemmen. Infolgedessen kam es immer wieder zu langen Staus bei der Einreise polnischer Staatsbuerger nach Polen. Ausserdem gab es Proteste auf beiden Seiten der Grenze gegen die starken Restriktionen fuer polnischen Arbeitnehmern, die in Deutschland arbeiten.
Grenzoeffnung zwischen Deutschland und Polen
Octavian Ursu (R), Oberbuergermeister der Stadt Goerlitz, und Rafal Gronicz (L), Buergermeister der Stadt Zgorzelec, aufgenommen am Grenzzaun im Rahmen der Grenzoeffnung auf der Altstadtbruecke in Goerlitz, 12.06.2020. Seit Mitte Maerz waren die Grenzen zwischen dem deutschen Goerlitz und dem polnischen Zgorzelec geschlossen, um die Ausbreitung des Coronaviruses einzudaemmen. Infolgedessen kam es immer wieder zu langen Staus bei der Einreise polnischer Staatsbuerger nach Polen. Ausserdem gab es Proteste auf beiden Seiten der Grenze gegen die starken Restriktionen fuer polnischen Arbeitnehmern, die in Deutschland arbeiten.
Grenzoeffnung zwischen Deutschland und Polen
Rafal Gronicz, Buergermeister der Stadt Zgorzelec, spricht zu den Medien im Rahmen der Grenzoeffnung auf der Altstadtbruecke in Goerlitz, 13.06.2020. Seit Mitte Maerz waren die Grenzen zwischen dem deutschen Goerlitz und dem polnischen Zgorzelec geschlossen, um die Ausbreitung des Coronaviruses einzudaemmen. Infolgedessen kam es immer wieder zu langen Staus bei der Einreise polnischer Staatsbuerger nach Polen. Ausserdem gab es Proteste auf beiden Seiten der Grenze gegen die starken Restriktionen fuer polnischen Arbeitnehmern, die in Deutschland arbeiten.
Grenzoeffnung zwischen Deutschland und Polen
Octavian Ursu (R), Oberbuergermeister der Stadt Goerlitz, und Rafal Gronicz (L), Buergermeister der Stadt Zgorzelec, aufgenommen am geoeffneten Grenzzaun im Rahmen der Grenzoeffnung auf der Altstadtbruecke in Goerlitz, 12.06.2020. Seit Mitte Maerz waren die Grenzen zwischen dem deutschen Goerlitz und dem polnischen Zgorzelec geschlossen, um die Ausbreitung des Coronaviruses einzudaemmen. Infolgedessen kam es immer wieder zu langen Staus bei der Einreise polnischer Staatsbuerger nach Polen. Ausserdem gab es Proteste auf beiden Seiten der Grenze gegen die starken Restriktionen fuer polnischen Arbeitnehmern, die in Deutschland arbeiten.
Grenzoeffnung zwischen Deutschland und Polen
Rafal Gronicz (L), Buergermeister der Stadt Zgorzelec, und Octavian Ursu (R), Oberbuergermeister der Stadt Goerlitz, sprechen zu den Medien im Rahmen der Grenzoeffnung auf der Altstadtbruecke in Goerlitz, 13.06.2020. Seit Mitte Maerz waren die Grenzen zwischen dem deutschen Goerlitz und dem polnischen Zgorzelec geschlossen, um die Ausbreitung des Coronaviruses einzudaemmen. Infolgedessen kam es immer wieder zu langen Staus bei der Einreise polnischer Staatsbuerger nach Polen. Ausserdem gab es Proteste auf beiden Seiten der Grenze gegen die starken Restriktionen fuer polnischen Arbeitnehmern, die in Deutschland arbeiten.
Grenzoeffnung zwischen Deutschland und Polen
Der geoeffnete Grenzzaun, aufgenommen im Rahmen der Grenzoeffnung auf der Altstadtbruecke in Goerlitz, 13.06.2020. Seit Mitte Maerz waren die Grenzen zwischen dem deutschen Goerlitz und dem polnischen Zgorzelec geschlossen, um die Ausbreitung des Coronaviruses einzudaemmen. Infolgedessen kam es immer wieder zu langen Staus bei der Einreise polnischer Staatsbuerger nach Polen. Ausserdem gab es Proteste auf beiden Seiten der Grenze gegen die starken Restriktionen fuer polnischen Arbeitnehmern, die in Deutschland arbeiten.
Grenzoeffnung zwischen Deutschland und Polen
Der geoeffnete Grenzzaun, aufgenommen im Rahmen der Grenzoeffnung auf der Altstadtbruecke in Goerlitz, 13.06.2020. Seit Mitte Maerz waren die Grenzen zwischen dem deutschen Goerlitz und dem polnischen Zgorzelec geschlossen, um die Ausbreitung des Coronaviruses einzudaemmen. Infolgedessen kam es immer wieder zu langen Staus bei der Einreise polnischer Staatsbuerger nach Polen. Ausserdem gab es Proteste auf beiden Seiten der Grenze gegen die starken Restriktionen fuer polnischen Arbeitnehmern, die in Deutschland arbeiten.
Grenzoeffnung zwischen Deutschland und Polen
Octavian Ursu, Oberbuergermeister der Stadt Goerlitz, spricht zu den Medien im Rahmen der Grenzoeffnung auf der Altstadtbruecke in Goerlitz, 13.06.2020. Seit Mitte Maerz waren die Grenzen zwischen dem deutschen Goerlitz und dem polnischen Zgorzelec geschlossen, um die Ausbreitung des Coronaviruses einzudaemmen. Infolgedessen kam es immer wieder zu langen Staus bei der Einreise polnischer Staatsbuerger nach Polen. Ausserdem gab es Proteste auf beiden Seiten der Grenze gegen die starken Restriktionen fuer polnischen Arbeitnehmern, die in Deutschland arbeiten.
Grenzoeffnung zwischen Deutschland und Polen
Rafal Gronicz, Buergermeister der Stadt Zgorzelec, spricht zu den Medien im Rahmen der Grenzoeffnung auf der Altstadtbruecke in Goerlitz, 13.06.2020. Seit Mitte Maerz waren die Grenzen zwischen dem deutschen Goerlitz und dem polnischen Zgorzelec geschlossen, um die Ausbreitung des Coronaviruses einzudaemmen. Infolgedessen kam es immer wieder zu langen Staus bei der Einreise polnischer Staatsbuerger nach Polen. Ausserdem gab es Proteste auf beiden Seiten der Grenze gegen die starken Restriktionen fuer polnischen Arbeitnehmern, die in Deutschland arbeiten.
Grenzoeffnung zwischen Deutschland und Polen
Ein Paerchen zeichnet sich ab vor der Altstadtbruecke, aufgenommen im Rahmen der Grenzoeffnung zwischen Polen und Deutschland in Goerlitz, 13.06.2020. Seit Mitte Maerz waren die Grenzen zwischen dem deutschen Goerlitz und dem polnischen Zgorzelec geschlossen, um die Ausbreitung des Coronaviruses einzudaemmen. Infolgedessen kam es immer wieder zu langen Staus bei der Einreise polnischer Staatsbuerger nach Polen. Ausserdem gab es Proteste auf beiden Seiten der Grenze gegen die starken Restriktionen fuer polnischen Arbeitnehmern, die in Deutschland arbeiten.
Grenzoeffnung zwischen Deutschland und Polen
Octavian Ursu (R), Oberbuergermeister der Stadt Goerlitz, und Rafal Gronicz (L), Buergermeister der Stadt Zgorzelec, aufgenommen am geoeffneten Grenzzaun im Rahmen der Grenzoeffnung auf der Altstadtbruecke in Goerlitz, 12.06.2020. Seit Mitte Maerz waren die Grenzen zwischen dem deutschen Goerlitz und dem polnischen Zgorzelec geschlossen, um die Ausbreitung des Coronaviruses einzudaemmen. Infolgedessen kam es immer wieder zu langen Staus bei der Einreise polnischer Staatsbuerger nach Polen. Ausserdem gab es Proteste auf beiden Seiten der Grenze gegen die starken Restriktionen fuer polnischen Arbeitnehmern, die in Deutschland arbeiten.
Grenzoeffnung zwischen Deutschland und Polen
Octavian Ursu (R), Oberbuergermeister der Stadt Goerlitz, und Rafal Gronicz (L), Buergermeister der Stadt Zgorzelec, aufgenommen im Rahmen der Grenzoeffnung auf der Altstadtbruecke in Goerlitz, 12.06.2020. Seit Mitte Maerz waren die Grenzen zwischen dem deutschen Goerlitz und dem polnischen Zgorzelec geschlossen, um die Ausbreitung des Coronaviruses einzudaemmen. Infolgedessen kam es immer wieder zu langen Staus bei der Einreise polnischer Staatsbuerger nach Polen. Ausserdem gab es Proteste auf beiden Seiten der Grenze gegen die starken Restriktionen fuer polnischen Arbeitnehmern, die in Deutschland arbeiten.
Grenzoeffnung zwischen Deutschland und Polen
Octavian Ursu (R), Oberbuergermeister der Stadt Goerlitz, und Rafal Gronicz (L), Buergermeister der Stadt Zgorzelec, aufgenommen im Rahmen der Grenzoeffnung auf der Altstadtbruecke in Goerlitz, 12.06.2020. Seit Mitte Maerz waren die Grenzen zwischen dem deutschen Goerlitz und dem polnischen Zgorzelec geschlossen, um die Ausbreitung des Coronaviruses einzudaemmen. Infolgedessen kam es immer wieder zu langen Staus bei der Einreise polnischer Staatsbuerger nach Polen. Ausserdem gab es Proteste auf beiden Seiten der Grenze gegen die starken Restriktionen fuer polnischen Arbeitnehmern, die in Deutschland arbeiten.
Grenzoeffnung zwischen Deutschland und Polen
Octavian Ursu, Oberbuergermeister der Stadt Goerlitz, aufgenommen am Grenzzaun im Rahmen der Grenzoeffnung auf der Altstadtbruecke in Goerlitz, 12.06.2020. Seit Mitte Maerz waren die Grenzen zwischen dem deutschen Goerlitz und dem polnischen Zgorzelec geschlossen, um die Ausbreitung des Coronaviruses einzudaemmen. Infolgedessen kam es immer wieder zu langen Staus bei der Einreise polnischer Staatsbuerger nach Polen. Ausserdem gab es Proteste auf beiden Seiten der Grenze gegen die starken Restriktionen fuer polnischen Arbeitnehmern, die in Deutschland arbeiten.
Grenzoeffnung zwischen Deutschland und Polen
Octavian Ursu (R), Oberbuergermeister der Stadt Goerlitz, und Rafal Gronicz (L), Buergermeister der Stadt Zgorzelec, aufgenommen im Rahmen der Grenzoeffnung auf der Altstadtbruecke in Goerlitz, 12.06.2020. Seit Mitte Maerz waren die Grenzen zwischen dem deutschen Goerlitz und dem polnischen Zgorzelec geschlossen, um die Ausbreitung des Coronaviruses einzudaemmen. Infolgedessen kam es immer wieder zu langen Staus bei der Einreise polnischer Staatsbuerger nach Polen. Ausserdem gab es Proteste auf beiden Seiten der Grenze gegen die starken Restriktionen fuer polnischen Arbeitnehmern, die in Deutschland arbeiten.
Grenzoeffnung zwischen Deutschland und Polen
Octavian Ursu (R), Oberbuergermeister der Stadt Goerlitz, und Rafal Gronicz (L), Buergermeister der Stadt Zgorzelec, aufgenommen am Grenzzaun im Rahmen der Grenzoeffnung auf der Altstadtbruecke in Goerlitz, 12.06.2020. Seit Mitte Maerz waren die Grenzen zwischen dem deutschen Goerlitz und dem polnischen Zgorzelec geschlossen, um die Ausbreitung des Coronaviruses einzudaemmen. Infolgedessen kam es immer wieder zu langen Staus bei der Einreise polnischer Staatsbuerger nach Polen. Ausserdem gab es Proteste auf beiden Seiten der Grenze gegen die starken Restriktionen fuer polnischen Arbeitnehmern, die in Deutschland arbeiten.
Grenzoeffnung zwischen Deutschland und Polen
Octavian Ursu (R), Oberbuergermeister der Stadt Goerlitz, und Rafal Gronicz (L), Buergermeister der Stadt Zgorzelec, aufgenommen im Rahmen der Grenzoeffnung auf der Altstadtbruecke in Goerlitz, 12.06.2020. Seit Mitte Maerz waren die Grenzen zwischen dem deutschen Goerlitz und dem polnischen Zgorzelec geschlossen, um die Ausbreitung des Coronaviruses einzudaemmen. Infolgedessen kam es immer wieder zu langen Staus bei der Einreise polnischer Staatsbuerger nach Polen. Ausserdem gab es Proteste auf beiden Seiten der Grenze gegen die starken Restriktionen fuer polnischen Arbeitnehmern, die in Deutschland arbeiten.
Grenzoeffnung zwischen Deutschland und Polen
Rafal Gronicz, Buergermeister der Stadt Zgorzelec, aufgenommen im Rahmen der Grenzoeffnung auf der Altstadtbruecke in Goerlitz, 12.06.2020. Seit Mitte Maerz waren die Grenzen zwischen dem deutschen Goerlitz und dem polnischen Zgorzelec geschlossen, um die Ausbreitung des Coronaviruses einzudaemmen. Infolgedessen kam es immer wieder zu langen Staus bei der Einreise polnischer Staatsbuerger nach Polen. Ausserdem gab es Proteste auf beiden Seiten der Grenze gegen die starken Restriktionen fuer polnischen Arbeitnehmern, die in Deutschland arbeiten.
Deutsch-Polnische Grenze
Ein Rafahrer faehrt entlang der Neisse vorbei am Grenzpoller in der polnischen Stadt Zgorzelec, aufgenommen aus der deutschen Nachbarstadt Goerlitz, 18.05.2020. In der Nacht vom 14.03. zum 15.03. wurden die Grenzen zwischen Deutschland und Polen sowie Tschechien geschlossen, um die Ausbreitung des Coronaviruses einzudaemmen.
Deutsch-Polnische Grenze
Ein Mann mit Mundschutz laeuft entlang der Neisse vorbei am Grenzpoller in der polnischen Stadt Zgorzelec, aufgenommen aus der deutschen Nachbarstadt Goerlitz, 18.05.2020. In der Nacht vom 14.03. zum 15.03. wurden die Grenzen zwischen Deutschland und Polen sowie Tschechien geschlossen, um die Ausbreitung des Coronaviruses einzudaemmen.
Deutsch-Polnische Grenze
Ansicht einen Grenzpoller in der polnischen Stadt Zgorzelec ueber die Neisse, aufgenommen aus der deutschen Nachbarstadt Goerlitz, 18.05.2020. In der Nacht vom 14.03. zum 15.03. wurden die Grenzen zwischen Deutschland und Polen sowie Tschechien geschlossen, um die Ausbreitung des Coronaviruses einzudaemmen.
Deutsch-Polnische Grenze
Ansicht auf die polnische Stadt Zgorzelec ueber die Neisse, aufgenommen aus der deutschen Nachbarstadt Goerlitz, 18.05.2020. In der Nacht vom 14.03. zum 15.03. wurden die Grenzen zwischen Deutschland und Polen sowie Tschechien geschlossen, um die Ausbreitung des Coronaviruses einzudaemmen.
Deutsch-Polnische Grenze
Eine Person laeuft entlang der Neisse in der polnischen Stadt Zgorzelec, aufgenommen aus der deutschen Nachbarstadt Goerlitz, 18.05.2020. In der Nacht vom 14.03. zum 15.03. wurden die Grenzen zwischen Deutschland und Polen sowie Tschechien geschlossen, um die Ausbreitung des Coronaviruses einzudaemmen.
Deutsch-Polnische Grenze
Ansicht einen Grenzpoller in der polnischen Stadt Zgorzelec ueber die Neisse, aufgenommen aus der deutschen Nachbarstadt Goerlitz, 18.05.2020. In der Nacht vom 14.03. zum 15.03. wurden die Grenzen zwischen Deutschland und Polen sowie Tschechien geschlossen, um die Ausbreitung des Coronaviruses einzudaemmen.
Deutsch-Polnische Grenze
Eine Person laeuft entlang der Neisse in der polnischen Stadt Zgorzelec, aufgenommen aus der deutschen Nachbarstadt Goerlitz, 18.05.2020. In der Nacht vom 14.03. zum 15.03. wurden die Grenzen zwischen Deutschland und Polen sowie Tschechien geschlossen, um die Ausbreitung des Coronaviruses einzudaemmen.
Deutsch-Polnische Grenze
Eine Person laeuft entlang der Neisse in der polnischen Stadt Zgorzelec, aufgenommen aus der deutschen Nachbarstadt Goerlitz, 18.05.2020. In der Nacht vom 14.03. zum 15.03. wurden die Grenzen zwischen Deutschland und Polen sowie Tschechien geschlossen, um die Ausbreitung des Coronaviruses einzudaemmen.
Deutsch-Polnische Grenze
Ein Mann mit Mundschutz laeuft entlang der Neisse vorbei am Grenzpoller in der polnischen Stadt Zgorzelec, aufgenommen aus der deutschen Nachbarstadt Goerlitz, 18.05.2020. In der Nacht vom 14.03. zum 15.03. wurden die Grenzen zwischen Deutschland und Polen sowie Tschechien geschlossen, um die Ausbreitung des Coronaviruses einzudaemmen.
BM Maas reist nach Schengen
Bundesaussenminister Heiko Maas, SPD, fliegt zu einem Treffen mit dem Aussenminister von Luxemburg, Jean Asselborn, um auf einer Moselbruecke zwischen den Staedten Perl und Schengen, die gemeine Grenze, nach der coronabedingten Schliessung, wieder zu eroeffnen. Berlin, 16.05.2020 Copyright: Thomas Imo/ photothek.net
BM Maas reist nach Schengen
Bundesaussenminister Heiko Maas, SPD, und der Aussenminister von Luxemburg, Jean Asselborn, besuchen gemeinsam das Schengenmonument, nachdem sie auf einer Moselbruecke zwischen den Staedten Perl und Schengen, die gemeinsame Grenze, nach der coronabedingten Schliessung, wieder eroeffnet haben. Links der Buergermeister von Perl, Ralf Uhlenbruch, rechts der Buerghermeister von Schengen, Pneus Othmar Gloden. Schengen, 16.05.2020 Copyright: Thomas Imo/ photothek.net
BM Maas reist nach Schengen
Bundesaussenminister Heiko Maas, SPD, und der Aussenminister von Luxemburg, Jean Asselborn, treffen sich auf einer Moselbruecke zwischen den Staedten Perl und Schengen, und eroeffnen die gemeinsame Grenze, nach der coronabedingten Schliessung, wieder. Und geben ein Statement ab. 16.05.2020 Copyright: Thomas Imo/ photothek.net
BM Maas reist nach Schengen
Bundesaussenminister Heiko Maas, SPD, und der Aussenminister von Luxemburg, Jean Asselborn, bei einem kurzen Gespraech auf einer Parkbank an der Mosel, nachdem sie auf einer Moselbruecke zwischen den Staedten Perl und Schengen, die gemeinsame Grenze, nach der coronabedingten Schliessung, wieder eroeffnet haben. Schengen, 16.05.2020 Copyright: Thomas Imo/ photothek.net
BM Maas reist nach Schengen
Bundesaussenminister Heiko Maas, SPD, und der Aussenminister von Luxemburg, Jean Asselborn, treffen sich auf einer Moselbruecke zwischen den Staedten Perl und Schengen, und eroeffnen die gemeinsame Grenze, nach der coronabedingten Schliessung, wieder. Und geben ein Statement ab. 16.05.2020 Copyright: Thomas Imo/ photothek.net
BM Maas reist nach Schengen
Bundesaussenminister Heiko Maas, SPD, und der Aussenminister von Luxemburg, Jean Asselborn, treffen sich auf einer Moselbruecke zwischen den Staedten Perl und Schengen, und eroeffnen die gemeinsame Grenze, nach der coronabedingten Schliessung, wieder. 16.05.2020 Copyright: Thomas Imo/ photothek.net
BM Maas reist nach Schengen
Bundesaussenminister Heiko Maas, SPD, und der Aussenminister von Luxemburg, Jean Asselborn, besuchen gemeinsam das Schengenmonument, nachdem sie auf einer Moselbruecke zwischen den Staedten Perl und Schengen, die gemeinsame Grenze, nach der coronabedingten Schliessung, wieder eroeffnet haben. Schengen, 16.05.2020 Copyright: Thomas Imo/ photothek.net
BM Maas reist nach Schengen
Bundesaussenminister Heiko Maas, SPD, und der Aussenminister von Luxemburg, Jean Asselborn, bei einem kurzen Gespraech auf einer Parkbank an der Mosel, nachdem sie auf einer Moselbruecke zwischen den Staedten Perl und Schengen, die gemeinsame Grenze, nach der coronabedingten Schliessung, wieder eroeffnet haben. Schengen, 16.05.2020 Copyright: Thomas Imo/ photothek.net
BM Maas reist nach Schengen
Bundesaussenminister Heiko Maas, SPD, und der Aussenminister von Luxemburg, Jean Asselborn, besuchen gemeinsam das Europa Museum, nachdem sie auf einer Moselbruecke zwischen den Staedten Perl und Schengen, die gemeinsame Grenze, nach der coronabedingten Schliessung, wieder eroeffnet haben. Schengen, 16.05.2020 Copyright: Thomas Imo/ photothek.net
BM Maas reist nach Schengen
Bundesaussenminister Heiko Maas, SPD, und der Aussenminister von Luxemburg, Jean Asselborn, treffen sich auf einer Moselbruecke zwischen den Staedten Perl und Schengen, und eroeffnen die gemeinsame Grenze, nach der coronabedingten Schliessung, wieder. 16.05.2020 Copyright: Thomas Imo/ photothek.net
BM Maas reist nach Schengen
Bundesaussenminister Heiko Maas, SPD, und der Aussenminister von Luxemburg, Jean Asselborn, treffen sich auf einer Moselbruecke zwischen den Staedten Perl und Schengen, und eroeffnen die gemeinsame Grenze, nach der coronabedingten Schliessung, wieder. 16.05.2020 Copyright: Thomas Imo/ photothek.net
BM Maas reist nach Schengen
Bundesaussenminister Heiko Maas, SPD, und der Aussenminister von Luxemburg, Jean Asselborn, treffen sich auf einer Moselbruecke zwischen den Staedten Perl und Schengen, und eroeffnen die gemeinsame Grenze, nach der coronabedingten Schliessung, wieder. 16.05.2020 Copyright: Thomas Imo/ photothek.net
BM Maas reist nach Schengen
Bundesaussenminister Heiko Maas, SPD, und der Aussenminister von Luxemburg, Jean Asselborn, bei einem kurzen Gespraech auf einer Parkbank an der Mosel, nachdem sie auf einer Moselbruecke zwischen den Staedten Perl und Schengen, die gemeinsame Grenze, nach der coronabedingten Schliessung, wieder eroeffnet haben. Schengen, 16.05.2020 Copyright: Thomas Imo/ photothek.net
BM Maas reist nach Schengen
Bundesaussenminister Heiko Maas, SPD, mit einem Mundschutz. Maas und der Aussenminister von Luxemburg, Jean Asselborn, traffen sich auf einer Moselbruecke zwischen den Staedten Perl und Schengen, und eroeffneten die gemeinsame Grenze, nach der coronabedingten Schliessung, wieder. 16.05.2020 Copyright: Thomas Imo/ photothek.net
BM Maas reist nach Schengen
Bundesaussenminister Heiko Maas, SPD, und der Aussenminister von Luxemburg, Jean Asselborn, treffen sich auf einer Moselbruecke zwischen den Staedten Perl und Schengen, und eroeffnen die gemeinsame Grenze, nach der coronabedingten Schliessung, wieder. Und geben ein Statement ab. 16.05.2020 Copyright: Thomas Imo/ photothek.net