220114_FAA_PHT024.jpg
    
220114_FAA_PHT014.jpg
    
220114_FAA_PHT013.jpg
    
220114_FAA_PHT022.jpg
    
220114_FAA_PHT019.jpg
    
220114_FAA_PHT016.jpg
    
220114_FAA_PHT011.jpg
    
220114_FAA_PHT015.jpg
    
220114_FAA_PHT020.jpg
    
220114_FAA_PHT021.jpg
    
220114_FAA_PHT012.jpg
    
220114_FAA_PHT018.jpg
    
220114_FAA_PHT017.jpg
    
220114_FAA_PHT023.jpg
    
220113_FAA_PHT030.jpg
    
220113_FAA_PHT025.jpg
    
220113_FAA_PHT027.jpg
    
220113_FAA_PHT028.jpg
    
211216_FBER_PHT068.jpg
    
211211_FBER_PHT168.jpg
    
211211_FBER_PHT181.jpg
    
211211_FBER_PHT414.jpg
    
211207_FGSPD_PHT012.jpg
    
211207_FBER_PHT014.jpg
    
211207_FBER_PHT023.jpg
    
211207_FBER_PHT015.jpg
    
211207_FBER_PHT020.jpg
    
211207_FBER_PHT021.jpg
    
211206_FBER_PHT075.jpg
    
211206_FBER_PHT074.jpg
    
211201_FAA_PHT026.jpg
    
211201_FAA_PHT030.jpg
    
211201_FAA_PHT027.jpg
    
211130_FAA_PHT118.jpg
    
211130_FAA_PHT119.jpg
    
211130_FAA_PHT116.jpg
    
211130_FAA_PHT121.jpg
    
211130_FAA_PHT110.jpg
    
211130_FAA_PHT113.jpg
    
211130_FAA_PHT112.jpg
    
211130_FAA_PHT109.jpg
    
211130_FAA_PHT114.jpg
    
211130_FAA_PHT115.jpg
    
211130_FAA_PHT123.jpg
    
211130_FAA_PHT122.jpg
    
211130_FAA_PHT120.jpg
    
211130_FAA_PHT111.jpg
    
211130_FAA_PHT117.jpg
    
211115_SAA_PHT015.jpg
    
211115_SAA_PHT012.jpg
    
 
Gymnich-Treffen in Brest
Annalena Baerbock, Bundesaussenministerin, spricht zu den Medien vor dem Gymnich-Treffen in Brest, 14.01.2022. Beim informellen Treffen der EU-Aussenminister wird ueber die Sicherheitslage in Osteuropa sowie der EU-China-Beziehung beraten. Copyright: Florian Gaertner/photothek.de
Gymnich-Treffen in Brest
Annalena Baerbock, Bundesaussenministerin, spricht zu den Medien vor dem Gymnich-Treffen in Brest, 14.01.2022. Beim informellen Treffen der EU-Aussenminister wird ueber die Sicherheitslage in Osteuropa sowie der EU-China-Beziehung beraten. Copyright: Florian Gaertner/photothek.de
Gymnich-Treffen in Brest
Annalena Baerbock, Bundesaussenministerin, spricht zu den Medien vor dem Gymnich-Treffen in Brest, 14.01.2022. Beim informellen Treffen der EU-Aussenminister wird ueber die Sicherheitslage in Osteuropa sowie der EU-China-Beziehung beraten. Copyright: Florian Gaertner/photothek.de
Gymnich-Treffen in Brest
Annalena Baerbock, Bundesaussenministerin, spricht zu den Medien vor dem Gymnich-Treffen in Brest, 14.01.2022. Beim informellen Treffen der EU-Aussenminister wird ueber die Sicherheitslage in Osteuropa sowie der EU-China-Beziehung beraten. Copyright: Florian Gaertner/photothek.de
Gymnich-Treffen in Brest
Annalena Baerbock, Bundesaussenministerin, spricht zu den Medien vor dem Gymnich-Treffen in Brest, 14.01.2022. Beim informellen Treffen der EU-Aussenminister wird ueber die Sicherheitslage in Osteuropa sowie der EU-China-Beziehung beraten. Copyright: Florian Gaertner/photothek.de
Gymnich-Treffen in Brest
Annalena Baerbock, Bundesaussenministerin, spricht zu den Medien vor dem Gymnich-Treffen in Brest, 14.01.2022. Beim informellen Treffen der EU-Aussenminister wird ueber die Sicherheitslage in Osteuropa sowie der EU-China-Beziehung beraten. Copyright: Florian Gaertner/photothek.de
Gymnich-Treffen in Brest
Annalena Baerbock, Bundesaussenministerin, spricht zu den Medien vor dem Gymnich-Treffen in Brest, 14.01.2022. Beim informellen Treffen der EU-Aussenminister wird ueber die Sicherheitslage in Osteuropa sowie der EU-China-Beziehung beraten. Copyright: Florian Gaertner/photothek.de
Gymnich-Treffen in Brest
Annalena Baerbock, Bundesaussenministerin, spricht zu den Medien vor dem Gymnich-Treffen in Brest, 14.01.2022. Beim informellen Treffen der EU-Aussenminister wird ueber die Sicherheitslage in Osteuropa sowie der EU-China-Beziehung beraten. Copyright: Florian Gaertner/photothek.de
Gymnich-Treffen in Brest
Annalena Baerbock, Bundesaussenministerin, spricht zu den Medien vor dem Gymnich-Treffen in Brest, 14.01.2022. Beim informellen Treffen der EU-Aussenminister wird ueber die Sicherheitslage in Osteuropa sowie der EU-China-Beziehung beraten. Copyright: Florian Gaertner/photothek.de
Gymnich-Treffen in Brest
Annalena Baerbock, Bundesaussenministerin, spricht zu den Medien vor dem Gymnich-Treffen in Brest, 14.01.2022. Beim informellen Treffen der EU-Aussenminister wird ueber die Sicherheitslage in Osteuropa sowie der EU-China-Beziehung beraten. Copyright: Florian Gaertner/photothek.de
Gymnich-Treffen in Brest
Annalena Baerbock, Bundesaussenministerin, spricht zu den Medien vor dem Gymnich-Treffen in Brest, 14.01.2022. Beim informellen Treffen der EU-Aussenminister wird ueber die Sicherheitslage in Osteuropa sowie der EU-China-Beziehung beraten. Copyright: Florian Gaertner/photothek.de
Gymnich-Treffen in Brest
Annalena Baerbock, Bundesaussenministerin, spricht zu den Medien vor dem Gymnich-Treffen in Brest, 14.01.2022. Beim informellen Treffen der EU-Aussenminister wird ueber die Sicherheitslage in Osteuropa sowie der EU-China-Beziehung beraten. Copyright: Florian Gaertner/photothek.de
Gymnich-Treffen in Brest
Annalena Baerbock, Bundesaussenministerin, spricht zu den Medien vor dem Gymnich-Treffen in Brest, 14.01.2022. Beim informellen Treffen der EU-Aussenminister wird ueber die Sicherheitslage in Osteuropa sowie der EU-China-Beziehung beraten. Copyright: Florian Gaertner/photothek.de
Gymnich-Treffen in Brest
Annalena Baerbock, Bundesaussenministerin, spricht zu den Medien vor dem Gymnich-Treffen in Brest, 14.01.2022. Beim informellen Treffen der EU-Aussenminister wird ueber die Sicherheitslage in Osteuropa sowie der EU-China-Beziehung beraten. Copyright: Florian Gaertner/photothek.de
Gymnich-Treffen in Brest
Annalena Baerbock, Bundesaussenministerin, spricht zu den Medien vor dem Gymnich-Treffen in Brest, 13.01.2022. Beim informellen Treffen der EU-Aussenminister wird ueber die Sicherheitslage in Osteuropa sowie der EU-China-Beziehung beraten. Copyright: Florian Gaertner/photothek.de
Gymnich-Treffen in Brest
Annalena Baerbock, Bundesaussenministerin, spricht zu den Medien vor dem Gymnich-Treffen in Brest, 13.01.2022. Beim informellen Treffen der EU-Aussenminister wird ueber die Sicherheitslage in Osteuropa sowie der EU-China-Beziehung beraten. Copyright: Florian Gaertner/photothek.de
Gymnich-Treffen in Brest
Annalena Baerbock, Bundesaussenministerin, spricht zu den Medien vor dem Gymnich-Treffen in Brest, 13.01.2022. Beim informellen Treffen der EU-Aussenminister wird ueber die Sicherheitslage in Osteuropa sowie der EU-China-Beziehung beraten. Copyright: Florian Gaertner/photothek.de
Gymnich-Treffen in Brest
Annalena Baerbock, Bundesaussenministerin, spricht zu den Medien vor dem Gymnich-Treffen in Brest, 13.01.2022. Beim informellen Treffen der EU-Aussenminister wird ueber die Sicherheitslage in Osteuropa sowie der EU-China-Beziehung beraten. Copyright: Florian Gaertner/photothek.de
Pressekonferenz zur Corona-Lage
Karl Lauterbach, Bundesminister fuer Gesundheit, aufgenommen im Rahmen einer Pressekonferenz zur aktuellen Corona-Lage in Deutschland in Berlin, 16.12.2021. Copyright: Florian Gaertner/photothek.de
Bundesparteitag der SPD
Norbert Walter-Borjans, scheidender Bundesvorsitzender der SPD, aufgenommen im Rahmen des SPD-Bundesparteitages in Berlin, 11.12.2021. Bei diesem Parteitag drei Tage nach der Vereidigung der neuen Bundesregierung sucht die SPD einen neuen Bundesvorsitzenden, der den scheidenden Vorsitzenden Norbert Walter-Borjans im Amt ersetzt. Copyright: Florian Gaertner/photothek.de
Bundesparteitag der SPD
Norbert Walter-Borjans, scheidender Bundesvorsitzender der SPD, aufgenommen im Rahmen des SPD-Bundesparteitages in Berlin, 11.12.2021. Bei diesem Parteitag drei Tage nach der Vereidigung der neuen Bundesregierung sucht die SPD einen neuen Bundesvorsitzenden, der den scheidenden Vorsitzenden Norbert Walter-Borjans im Amt ersetzt. Copyright: Florian Gaertner/photothek.de
Bundesparteitag der SPD
Olaf Scholz, Bundeskanzler, aufgenommen im Rahmen des SPD-Bundesparteitages in Berlin, 11.12.2021. Bei diesem Parteitag drei Tage nach der Vereidigung der neuen Bundesregierung sucht die SPD einen neuen Bundesvorsitzenden, der den scheidenden Vorsitzenden Norbert Walter-Borjans im Amt ersetzt. Copyright: Florian Gaertner/photothek.de
Unterzeichnung des Koalitionsvertrages
Vlnr.: Hubertus Heil, designierter Bundesminister fuer Arbeit und Soziales, Svenja Schulze, designierte Bundesministerin fuer wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Christine Lambrecht, designierte Bundesverteidigungsministerin, und Claudia Roth, designierte Staatsministerin fuer Kultur und Medien, aufgenommen im Rahmen der Unterzeichnung des Koalitionsvertrages zwischen der SPD, FDP und Buendnis 90/Die Gruenen in Berlin, 07.12.2021. Nach erfolgreichen Koalitionsverhandlungen der sogenannten Ampel-Parteien soll Olaf Scholz am Mittwoch vom Deutschen Bundestag zum neuen Bundeskanzler gewaehlt werden. Copyright: Florian Gaertner/photothek.de
Unterzeichnung des Koalitionsvertrages
Karl Lauterbach, designierter Bundesminister fuer Gesundheit, aufgenommen im Rahmen der Unterzeichnung des Koalitionsvertrages zwischen der SPD, FDP und Buendnis 90/Die Gruenen in Berlin, 07.12.2021. Nach erfolgreichen Koalitionsverhandlungen der sogenannten Ampel-Parteien soll Olaf Scholz am Mittwoch vom Deutschen Bundestag zum neuer Bundeskanzler gewaehlt werden. Copyright: Florian Gaertner/photothek.de
Unterzeichnung des Koalitionsvertrages
(R-L) Britta Hasselmann, Parlamentarische Geschaeftsfuehrerin der Gruene-Bundestagsfraktion, Nancy Faeser, designierter Bundesminister fuer Inneres und Heimat, Karl Lauterbach, designierter Bundesminister fuer Gesundheit, Christine Lambrecht, designierter Bundesminister der Verteidigung, und Claudia Roth, designierter Staatsministerin fuer Kultur und Medien, aufgenommen im Rahmen der Unterzeichnung des Koalitionsvertrages zwischen der SPD, FDP und Buendnis 90/Die Gruenen in Berlin, 07.12.2021. Nach erfolgreichen Koalitionsverhandlungen der sogenannten Ampel-Parteien soll Olaf Scholz am Mittwoch vom Deutschen Bundestag zum neuer Bundeskanzler gewaehlt werden. Copyright: Florian Gaertner/photothek.de
Unterzeichnung des Koalitionsvertrages
Karl Lauterbach, designierter Bundesminister fuer Gesundheit, aufgenommen im Rahmen der Unterzeichnung des Koalitionsvertrages zwischen der SPD, FDP und Buendnis 90/Die Gruenen in Berlin, 07.12.2021. Nach erfolgreichen Koalitionsverhandlungen der sogenannten Ampel-Parteien soll Olaf Scholz am Mittwoch vom Deutschen Bundestag zum neuer Bundeskanzler gewaehlt werden. Copyright: Florian Gaertner/photothek.de
Unterzeichnung des Koalitionsvertrages
(L-R) Hubertus Heil, designierter Bundesminister fuer Arbeit und Soziales, Svenja Schulze, designierter Bundesminister fuer wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Christine Lambrecht, designierter Bundesminister der Verteidigung, und Claudia Roth, designierter Staatsministerin fuer Kultur und Medien, aufgenommen im Rahmen der Unterzeichnung des Koalitionsvertrages zwischen der SPD, FDP und Buendnis 90/Die Gruenen in Berlin, 07.12.2021. Nach erfolgreichen Koalitionsverhandlungen der sogenannten Ampel-Parteien soll Olaf Scholz am Mittwoch vom Deutschen Bundestag zum neuer Bundeskanzler gewaehlt werden. Copyright: Florian Gaertner/photothek.de
Unterzeichnung des Koalitionsvertrages
(L-R) Hubertus Heil, designierter Bundesminister fuer Arbeit und Soziales, und Claudia Roth, designierter Staatsministerin fuer Kultur und Medien, aufgenommen im Rahmen der Unterzeichnung des Koalitionsvertrages zwischen der SPD, FDP und Buendnis 90/Die Gruenen in Berlin, 07.12.2021. Nach erfolgreichen Koalitionsverhandlungen der sogenannten Ampel-Parteien soll Olaf Scholz am Mittwoch vom Deutschen Bundestag zum neuer Bundeskanzler gewaehlt werden. Copyright: Florian Gaertner/photothek.de
SPD nominiert Minister
Der Platzhalter fuer den designierten Gesundheitsminister (G) wird gefilmt vor der Nominierung der kuenftigen Bundesminister der SPD im Willy-Brandt-Haus in Berlin, 06.12.2021. Die SPD stimmte auf einem digitalen Parteitag mit 98,8 Prozent fuer den Koalitionsvertrag mit Buendnis 90/Die Gruenen und der FDP. Am Mittwoch, dem 08.12., soll Olaf Scholz als Bundeskanzler gewaehlt und vereidigt werden. Copyright: Florian Gaertner/photothek.de
SPD nominiert Minister
Der Platzhalter fuer den designierten Innenminister wird gefilmt vor der Nominierung der kuenftigen Bundesminister der SPD im Willy-Brandt-Haus in Berlin, 06.12.2021. Die SPD stimmte auf einem digitalen Parteitag mit 98,8 Prozent fuer den Koalitionsvertrag mit Buendnis 90/Die Gruenen und der FDP. Am Mittwoch, dem 08.12., soll Olaf Scholz als Bundeskanzler gewaehlt und vereidigt werden. Copyright: Florian Gaertner/photothek.de
Treffen der NATO-Aussenminister
Heiko Maas, geschaeftsfuehrender Bundesaussenminister, aufgenommen im Rahmen eines Pressestatements beim NATO-Aussenministertreffen in Riga, 01.12.2021. Maas reist nach Riga zum NATO-Aussenministertreffen, bei dem unter Anderem die politischen Situationen in Afghanistan und in der Ukraine thematisiert werden. Copyright: Florian Gaertner/photothek.de
Treffen der NATO-Aussenminister
Heiko Maas, geschaeftsfuehrender Bundesaussenminister, aufgenommen im Rahmen eines Pressestatements beim NATO-Aussenministertreffen in Riga, 01.12.2021. Maas reist nach Riga zum NATO-Aussenministertreffen, bei dem unter Anderem die politischen Situationen in Afghanistan und in der Ukraine thematisiert werden. Copyright: Florian Gaertner/photothek.de
Treffen der NATO-Aussenminister
Heiko Maas, geschaeftsfuehrender Bundesaussenminister, aufgenommen im Rahmen eines Pressestatements beim NATO-Aussenministertreffen in Riga, 01.12.2021. Maas reist nach Riga zum NATO-Aussenministertreffen, bei dem unter Anderem die politischen Situationen in Afghanistan und in der Ukraine thematisiert werden. Copyright: Florian Gaertner/photothek.de
Treffen der NATO-Aussenminister
Heiko Maas, geschaeftsfuehrender Bundesaussenminister, spricht zu den Medien beim NATO-Aussenministertreffen in Riga, 30.11.2021. Maas reist nach Riga zum NATO-Aussenministertreffen, bei dem unter Anderem die politischen Situationen in Afghanistan und in der Ukraine thematisiert werden. Copyright: Florian Gaertner/photothek.de
Treffen der NATO-Aussenminister
Heiko Maas, geschaeftsfuehrender Bundesaussenminister, spricht zu den Medien beim NATO-Aussenministertreffen in Riga, 30.11.2021. Maas reist nach Riga zum NATO-Aussenministertreffen, bei dem unter Anderem die politischen Situationen in Afghanistan und in der Ukraine thematisiert werden. Copyright: Florian Gaertner/photothek.de
Treffen der NATO-Aussenminister
Heiko Maas, geschaeftsfuehrender Bundesaussenminister, spricht zu den Medien beim NATO-Aussenministertreffen in Riga, 30.11.2021. Maas reist nach Riga zum NATO-Aussenministertreffen, bei dem unter Anderem die politischen Situationen in Afghanistan und in der Ukraine thematisiert werden. Copyright: Florian Gaertner/photothek.de
Treffen der NATO-Aussenminister
Heiko Maas, geschaeftsfuehrender Bundesaussenminister, spricht zu den Medien beim NATO-Aussenministertreffen in Riga, 30.11.2021. Maas reist nach Riga zum NATO-Aussenministertreffen, bei dem unter Anderem die politischen Situationen in Afghanistan und in der Ukraine thematisiert werden. Copyright: Florian Gaertner/photothek.de
Treffen der NATO-Aussenminister
Heiko Maas, geschaeftsfuehrender Bundesaussenminister, spricht zu den Medien beim NATO-Aussenministertreffen in Riga, 30.11.2021. Maas reist nach Riga zum NATO-Aussenministertreffen, bei dem unter Anderem die politischen Situationen in Afghanistan und in der Ukraine thematisiert werden. Copyright: Florian Gaertner/photothek.de
Treffen der NATO-Aussenminister
Heiko Maas, geschaeftsfuehrender Bundesaussenminister, spricht zu den Medien beim NATO-Aussenministertreffen in Riga, 30.11.2021. Maas reist nach Riga zum NATO-Aussenministertreffen, bei dem unter Anderem die politischen Situationen in Afghanistan und in der Ukraine thematisiert werden. Copyright: Florian Gaertner/photothek.de
Treffen der NATO-Aussenminister
Heiko Maas, geschaeftsfuehrender Bundesaussenminister, spricht zu den Medien beim NATO-Aussenministertreffen in Riga, 30.11.2021. Maas reist nach Riga zum NATO-Aussenministertreffen, bei dem unter Anderem die politischen Situationen in Afghanistan und in der Ukraine thematisiert werden. Copyright: Florian Gaertner/photothek.de
Treffen der NATO-Aussenminister
Heiko Maas, geschaeftsfuehrender Bundesaussenminister, spricht zu den Medien beim NATO-Aussenministertreffen in Riga, 30.11.2021. Maas reist nach Riga zum NATO-Aussenministertreffen, bei dem unter Anderem die politischen Situationen in Afghanistan und in der Ukraine thematisiert werden. Copyright: Florian Gaertner/photothek.de
Treffen der NATO-Aussenminister
Heiko Maas, geschaeftsfuehrender Bundesaussenminister, spricht zu den Medien beim NATO-Aussenministertreffen in Riga, 30.11.2021. Maas reist nach Riga zum NATO-Aussenministertreffen, bei dem unter Anderem die politischen Situationen in Afghanistan und in der Ukraine thematisiert werden. Copyright: Florian Gaertner/photothek.de
Treffen der NATO-Aussenminister
Heiko Maas, geschaeftsfuehrender Bundesaussenminister, spricht zu den Medien beim NATO-Aussenministertreffen in Riga, 30.11.2021. Maas reist nach Riga zum NATO-Aussenministertreffen, bei dem unter Anderem die politischen Situationen in Afghanistan und in der Ukraine thematisiert werden. Copyright: Florian Gaertner/photothek.de
Treffen der NATO-Aussenminister
Heiko Maas, geschaeftsfuehrender Bundesaussenminister, spricht zu den Medien beim NATO-Aussenministertreffen in Riga, 30.11.2021. Maas reist nach Riga zum NATO-Aussenministertreffen, bei dem unter Anderem die politischen Situationen in Afghanistan und in der Ukraine thematisiert werden. Copyright: Florian Gaertner/photothek.de
Treffen der NATO-Aussenminister
Heiko Maas, geschaeftsfuehrender Bundesaussenminister, spricht zu den Medien beim NATO-Aussenministertreffen in Riga, 30.11.2021. Maas reist nach Riga zum NATO-Aussenministertreffen, bei dem unter Anderem die politischen Situationen in Afghanistan und in der Ukraine thematisiert werden. Copyright: Florian Gaertner/photothek.de
Treffen der NATO-Aussenminister
Heiko Maas, geschaeftsfuehrender Bundesaussenminister, spricht zu den Medien beim NATO-Aussenministertreffen in Riga, 30.11.2021. Maas reist nach Riga zum NATO-Aussenministertreffen, bei dem unter Anderem die politischen Situationen in Afghanistan und in der Ukraine thematisiert werden. Copyright: Florian Gaertner/photothek.de
Treffen der NATO-Aussenminister
Heiko Maas, geschaeftsfuehrender Bundesaussenminister, spricht zu den Medien beim NATO-Aussenministertreffen in Riga, 30.11.2021. Maas reist nach Riga zum NATO-Aussenministertreffen, bei dem unter Anderem die politischen Situationen in Afghanistan und in der Ukraine thematisiert werden. Copyright: Florian Gaertner/photothek.de
Treffen der NATO-Aussenminister
Heiko Maas, geschaeftsfuehrender Bundesaussenminister, spricht zu den Medien beim NATO-Aussenministertreffen in Riga, 30.11.2021. Maas reist nach Riga zum NATO-Aussenministertreffen, bei dem unter Anderem die politischen Situationen in Afghanistan und in der Ukraine thematisiert werden. Copyright: Florian Gaertner/photothek.de
BM Maas reist nach Bruessel
Heiko Maas, geschaeftsfuehrender Bundesaussenminister, aufgenommen bei einem Doorstep vor einer Arbeitssitzung der EU-AussenministerInnen. Bruessel, 15.11.2021. Copyright: Janine Schmitz/ photothek.de
BM Maas reist nach Bruessel
Heiko Maas, geschaeftsfuehrender Bundesaussenminister, aufgenommen bei einem Doorstep vor einer Arbeitssitzung der EU-AussenministerInnen. Bruessel, 15.11.2021. Copyright: Janine Schmitz/ photothek.de