210306_FFEA_PHT001.jpg
    
210306_FFEA_PHT009.jpg
    
210306_FFEA_PHT011.jpg
    
210306_FFEA_PHT003.jpg
    
210306_FFEA_PHT005.jpg
    
210306_FFEA_PHT004.jpg
    
210306_FFEA_PHT006.jpg
    
210306_FFEA_PHT002.jpg
    
210306_FFEA_PHT008.jpg
    
210306_FFEA_PHT007.jpg
    
210306_FFEA_PHT010.jpg
    
210305_FBER_PHT012.jpg
    
210305_FBER_PHT010.jpg
    
210305_FBER_PHT006.jpg
    
210305_FBER_PHT007.jpg
    
210305_FBER_PHT013.jpg
    
210305_FBER_PHT002.jpg
    
210305_FBER_PHT008.jpg
    
210305_FBER_PHT009.jpg
    
210305_FBER_PHT011.jpg
    
210305_FBER_PHT004.jpg
    
210305_FBER_PHT016.jpg
    
210305_FBER_PHT003.jpg
    
210305_FBER_PHT015.jpg
    
210305_FBER_PHT001.jpg
    
210305_FBER_PHT014.jpg
    
210304_FFEA_PHT001.jpg
    
210304_FFEA_PHT002.jpg
    
210304_FFEA_PHT005.jpg
    
210304_FFEA_PHT003.jpg
    
210304_FFEA_PHT006.jpg
    
210304_FFEA_PHT007.jpg
    
210304_FFEA_PHT008.jpg
    
210304_FFEA_PHT004.jpg
    
210304_FFEA_PHT009.jpg
    
210302_FBER_PHT021.jpg
    
210302_FBER_PHT029.jpg
    
210302_FBER_PHT028.jpg
    
210302_FBER_PHT022.jpg
    
210302_FBER_PHT009.jpg
    
210302_FBER_PHT007.jpg
    
210302_FBER_PHT008.jpg
    
210302_FBER_PHT019.jpg
    
210302_FBER_PHT015.jpg
    
210302_FBER_PHT031.jpg
    
210302_FBER_PHT006.jpg
    
210302_FBER_PHT018.jpg
    
210302_FBER_PHT003.jpg
    
210302_FBER_PHT023.jpg
    
210302_FBER_PHT004.jpg
    
 
Kohlekraftwerk Boxberg
Das Braunkohle-Kraftwerk Boxberg, aufgenommen waehrend des Sonnenuntergangs in Boxberg, 06.03.2021. Laut Fahrplan der Bundesregierung zum Kohleausstieg soll der letzte Block des Kraftwerks zum Ende des Jahres 2038 abgeschaltet werden. Neben Jaenschwalde und Schwarze Pumpe ist Boxberg eines von drei Kraftwerken in der Lausitz, deren wirtschaftliche Infrastruktur massgeblich von der Kohlefoerderung abhaenig ist. Copyright: Florian Gaertner/photothek.de
Kohlekraftwerk Boxberg
Das Braunkohle-Kraftwerk Boxberg, aufgenommen waehrend des Sonnenuntergangs in Boxberg, 06.03.2021. Laut Fahrplan der Bundesregierung zum Kohleausstieg soll der letzte Block des Kraftwerks zum Ende des Jahres 2038 abgeschaltet werden. Neben Jaenschwalde und Schwarze Pumpe ist Boxberg eines von drei Kraftwerken in der Lausitz, deren wirtschaftliche Infrastruktur massgeblich von der Kohlefoerderung abhaenig ist. Copyright: Florian Gaertner/photothek.de
Kohlekraftwerk Boxberg
Das Braunkohle-Kraftwerk Boxberg, aufgenommen in Boxberg, 06.03.2021. Laut Fahrplan der Bundesregierung zum Kohleausstieg soll der letzte Block des Kraftwerks zum Ende des Jahres 2038 abgeschaltet werden. Neben Jaenschwalde und Schwarze Pumpe ist Boxberg eines von drei Kraftwerken in der Lausitz, deren wirtschaftliche Infrastruktur massgeblich von der Kohlefoerderung abhaenig ist. Copyright: Florian Gaertner/photothek.de
Kohlekraftwerk Boxberg
Das Braunkohle-Kraftwerk Boxberg, aufgenommen waehrend des Sonnenuntergangs in Boxberg, 06.03.2021. Laut Fahrplan der Bundesregierung zum Kohleausstieg soll der letzte Block des Kraftwerks zum Ende des Jahres 2038 abgeschaltet werden. Neben Jaenschwalde und Schwarze Pumpe ist Boxberg eines von drei Kraftwerken in der Lausitz, deren wirtschaftliche Infrastruktur massgeblich von der Kohlefoerderung abhaenig ist. Copyright: Florian Gaertner/photothek.de
Kohlekraftwerk Boxberg
Das Braunkohle-Kraftwerk Boxberg, aufgenommen waehrend des Sonnenuntergangs in Boxberg, 06.03.2021. Laut Fahrplan der Bundesregierung zum Kohleausstieg soll der letzte Block des Kraftwerks zum Ende des Jahres 2038 abgeschaltet werden. Neben Jaenschwalde und Schwarze Pumpe ist Boxberg eines von drei Kraftwerken in der Lausitz, deren wirtschaftliche Infrastruktur massgeblich von der Kohlefoerderung abhaenig ist. Copyright: Florian Gaertner/photothek.de
Kohlekraftwerk Boxberg
Das Braunkohle-Kraftwerk Boxberg, aufgenommen waehrend des Sonnenuntergangs in Boxberg, 06.03.2021. Laut Fahrplan der Bundesregierung zum Kohleausstieg soll der letzte Block des Kraftwerks zum Ende des Jahres 2038 abgeschaltet werden. Neben Jaenschwalde und Schwarze Pumpe ist Boxberg eines von drei Kraftwerken in der Lausitz, deren wirtschaftliche Infrastruktur massgeblich von der Kohlefoerderung abhaenig ist. Copyright: Florian Gaertner/photothek.de
Kohlekraftwerk Boxberg
Das Braunkohle-Kraftwerk Boxberg, aufgenommen waehrend des Sonnenuntergangs in Boxberg, 06.03.2021. Laut Fahrplan der Bundesregierung zum Kohleausstieg soll der letzte Block des Kraftwerks zum Ende des Jahres 2038 abgeschaltet werden. Neben Jaenschwalde und Schwarze Pumpe ist Boxberg eines von drei Kraftwerken in der Lausitz, deren wirtschaftliche Infrastruktur massgeblich von der Kohlefoerderung abhaenig ist. Copyright: Florian Gaertner/photothek.de
Kohlekraftwerk Boxberg
Das Braunkohle-Kraftwerk Boxberg, aufgenommen waehrend des Sonnenuntergangs in Boxberg, 06.03.2021. Laut Fahrplan der Bundesregierung zum Kohleausstieg soll der letzte Block des Kraftwerks zum Ende des Jahres 2038 abgeschaltet werden. Neben Jaenschwalde und Schwarze Pumpe ist Boxberg eines von drei Kraftwerken in der Lausitz, deren wirtschaftliche Infrastruktur massgeblich von der Kohlefoerderung abhaenig ist. Copyright: Florian Gaertner/photothek.de
Kohlekraftwerk Boxberg
Das Braunkohle-Kraftwerk Boxberg, aufgenommen waehrend des Sonnenuntergangs in Boxberg, 06.03.2021. Laut Fahrplan der Bundesregierung zum Kohleausstieg soll der letzte Block des Kraftwerks zum Ende des Jahres 2038 abgeschaltet werden. Neben Jaenschwalde und Schwarze Pumpe ist Boxberg eines von drei Kraftwerken in der Lausitz, deren wirtschaftliche Infrastruktur massgeblich von der Kohlefoerderung abhaenig ist. Copyright: Florian Gaertner/photothek.de
Kohlekraftwerk Boxberg
Das Braunkohle-Kraftwerk Boxberg, aufgenommen waehrend des Sonnenuntergangs in Boxberg, 06.03.2021. Laut Fahrplan der Bundesregierung zum Kohleausstieg soll der letzte Block des Kraftwerks zum Ende des Jahres 2038 abgeschaltet werden. Neben Jaenschwalde und Schwarze Pumpe ist Boxberg eines von drei Kraftwerken in der Lausitz, deren wirtschaftliche Infrastruktur massgeblich von der Kohlefoerderung abhaenig ist. Copyright: Florian Gaertner/photothek.de
Kohlekraftwerk Boxberg
Das Braunkohle-Kraftwerk Boxberg, aufgenommen waehrend des Sonnenuntergangs in Boxberg, 06.03.2021. Laut Fahrplan der Bundesregierung zum Kohleausstieg soll der letzte Block des Kraftwerks zum Ende des Jahres 2038 abgeschaltet werden. Neben Jaenschwalde und Schwarze Pumpe ist Boxberg eines von drei Kraftwerken in der Lausitz, deren wirtschaftliche Infrastruktur massgeblich von der Kohlefoerderung abhaenig ist. Copyright: Florian Gaertner/photothek.de
Fruehling in Berlin
Ein Radfahrer zeichnet sich ab bei Sonnenschein am Spreebogen im Regierungsviertel in Berlin, 05.03.2021. Copyright: Florian Gaertner/photothek.de
Sitzung des Deutschen Bundestages
Jens Spahn, Bundesminister fuer Gesundheit, aufgenommen im Rahmen der Sitzung des Deutschen Bundestages in Berlin, 05.03.2021. Copyright: Florian Gaertner/photothek.de
Sitzung des Deutschen Bundestages
Annegret Kramp-Karrenbauer, Bundesministerin der Verteidigung, aufgenommen im Rahmen der Sitzung des Deutschen Bundestages in Berlin, 05.03.2021. Copyright: Florian Gaertner/photothek.de
Sitzung des Deutschen Bundestages
Annegret Kramp-Karrenbauer, Bundesministerin der Verteidigung, aufgenommen im Rahmen der Sitzung des Deutschen Bundestages in Berlin, 05.03.2021. Copyright: Florian Gaertner/photothek.de
Fruehling in Berlin
Ein Jogger zeichnet sich ab bei Sonnenschein am Spreebogen im Regierungsviertel in Berlin, 05.03.2021. Copyright: Florian Gaertner/photothek.de
Fruehling in Berlin
Zwei Jogger zeichnen sich ab bei Sonnenschein am Spreebogen im Regierungsviertel in Berlin, 05.03.2021. Copyright: Florian Gaertner/photothek.de
Sitzung des Deutschen Bundestages
Annegret Kramp-Karrenbauer, Bundesministerin der Verteidigung, aufgenommen im Rahmen der Sitzung des Deutschen Bundestages in Berlin, 05.03.2021. Copyright: Florian Gaertner/photothek.de
Sitzung des Deutschen Bundestages
Annegret Kramp-Karrenbauer, Bundesministerin der Verteidigung, aufgenommen im Rahmen der Sitzung des Deutschen Bundestages in Berlin, 05.03.2021. Copyright: Florian Gaertner/photothek.de
Sitzung des Deutschen Bundestages
Jens Spahn, Bundesminister fuer Gesundheit, aufgenommen im Rahmen der Sitzung des Deutschen Bundestages in Berlin, 05.03.2021. Copyright: Florian Gaertner/photothek.de
Fruehling in Berlin
Ein Mann zeichnet sich ab bei Sonnenschein am Spreebogen im Regierungsviertel in Berlin, 05.03.2021. Copyright: Florian Gaertner/photothek.de
Fruehling in Berlin
Eine Frau zeichnet sich ab bei Sonnenschein am Spreebogen im Regierungsviertel in Berlin, 05.03.2021. Copyright: Florian Gaertner/photothek.de
Fruehling in Berlin
Ein Mann im Schatten zeichnet sich ab bei Sonnenschein am Spreebogen im Regierungsviertel in Berlin, 05.03.2021. Copyright: Florian Gaertner/photothek.de
Fruehling in Berlin
Eine Person mit Fahrrad zeichnet sich ab bei Sonnenschein am Spreebogen im Regierungsviertel in Berlin, 05.03.2021. Copyright: Florian Gaertner/photothek.de
Fruehling in Berlin
Ein Mann mit Koffer zeichnet sich ab bei Sonnenschein am Spreebogen im Regierungsviertel in Berlin, 05.03.2021. Copyright: Florian Gaertner/photothek.de
Fruehling in Berlin
Eine Person zeichnet sich ab bei Sonnenschein am Spreebogen im Regierungsviertel in Berlin, 05.03.2021. Copyright: Florian Gaertner/photothek.de
Weggeworfene Maske
Ein weggeworfener Mund-Nasen-Schutz liegt auf dem Boden, aufgenommen in Berlin, 04.03.2021. Copyright: Florian Gaertner/photothek.de
Weggeworfene Maske
Ein weggeworfener Mund-Nasen-Schutz liegt auf dem Boden, aufgenommen in Berlin, 04.03.2021. Copyright: Florian Gaertner/photothek.de
Weggeworfene Maske
Ein weggeworfener Mund-Nasen-Schutz liegt auf dem Boden, aufgenommen in Berlin, 04.03.2021. Copyright: Florian Gaertner/photothek.de
Weggeworfene Maske
Ein weggeworfener Mund-Nasen-Schutz liegt auf dem Boden, aufgenommen in Berlin, 04.03.2021. Copyright: Florian Gaertner/photothek.de
Weggeworfene Maske
Ein weggeworfener Mund-Nasen-Schutz liegt auf dem Boden, aufgenommen in Berlin, 04.03.2021. Copyright: Florian Gaertner/photothek.de
Weggeworfene Maske
Ein weggeworfener Mund-Nasen-Schutz liegt auf dem Boden, aufgenommen in Berlin, 04.03.2021. Copyright: Florian Gaertner/photothek.de
Weggeworfene Maske
Ein weggeworfener Mund-Nasen-Schutz liegt auf dem Boden, aufgenommen in Berlin, 04.03.2021. Copyright: Florian Gaertner/photothek.de
Weggeworfene Maske
Ein weggeworfener Mund-Nasen-Schutz liegt auf dem Boden, aufgenommen in Berlin, 04.03.2021. Copyright: Florian Gaertner/photothek.de
Weggeworfene Maske
Ein weggeworfener Mund-Nasen-Schutz liegt auf dem Boden, aufgenommen in Berlin, 04.03.2021. Copyright: Florian Gaertner/photothek.de
Pressekonferenz zur Sicherheit von Atomkraft
Inge Paulini, Praesidentin des Bundesamtes fuer Strahlenschutz, aufgenommen im Rahmen einer Pressekonferenz zum Thema '10. Jahrestag der Atomkatastrophe von Fukushima – Was ist seitdem passiert und wie ist der weltweite Stand der Atomkraft heute?' in Berlin, 02.03.2021. Copyright: Florian Gaertner/photothek.de
Inge Paulini
Inge Paulini, Praesidentin des Bundesamtes fuer Strahlenschutz, posiert fuer ein Foto in Berlin, 02.03.2021. Copyright: Florian Gaertner/photothek.de
Pressekonferenz zur Sicherheit von Atomkraft
(L-R) Wolfram Koenig, Praesident des Bundesamtes fuer die Sicherheit der nuklearen Entsorgung, Jochen Flasbarth, Staatssekretaer im BMU, und Inge Paulini, Praesidentin des Bundesamtes fuer Strahlenschutz, aufgenommen im Rahmen einer Pressekonferenz zum Thema '10. Jahrestag der Atomkatastrophe von Fukushima – Was ist seitdem passiert und wie ist der weltweite Stand der Atomkraft heute?' in Berlin, 02.03.2021. Copyright: Florian Gaertner/photothek.de
Pressekonferenz zur Sicherheit von Atomkraft
Jochen Flasbarth, Staatssekretaer im BMU, aufgenommen im Rahmen einer Pressekonferenz zum Thema '10. Jahrestag der Atomkatastrophe von Fukushima – Was ist seitdem passiert und wie ist der weltweite Stand der Atomkraft heute?' in Berlin, 02.03.2021. Copyright: Florian Gaertner/photothek.de
Pressekonferenz zur Sicherheit von Atomkraft
Wolfram Koenig, Praesident des Bundesamtes fuer die Sicherheit der nuklearen Entsorgung, aufgenommen im Rahmen einer Pressekonferenz zum Thema '10. Jahrestag der Atomkatastrophe von Fukushima – Was ist seitdem passiert und wie ist der weltweite Stand der Atomkraft heute?' in Berlin, 02.03.2021. Copyright: Florian Gaertner/photothek.de
Pressekonferenz zur Sicherheit von Atomkraft
Wolfram Koenig, Praesident des Bundesamtes fuer die Sicherheit der nuklearen Entsorgung, aufgenommen im Rahmen einer Pressekonferenz zum Thema '10. Jahrestag der Atomkatastrophe von Fukushima – Was ist seitdem passiert und wie ist der weltweite Stand der Atomkraft heute?' in Berlin, 02.03.2021. Copyright: Florian Gaertner/photothek.de
Pressekonferenz zur Sicherheit von Atomkraft
Jochen Flasbarth, Staatssekretaer im BMU, aufgenommen im Rahmen einer Pressekonferenz zum Thema '10. Jahrestag der Atomkatastrophe von Fukushima – Was ist seitdem passiert und wie ist der weltweite Stand der Atomkraft heute?' in Berlin, 02.03.2021. Copyright: Florian Gaertner/photothek.de
Pressekonferenz zur Sicherheit von Atomkraft
Wolfram Koenig, Praesident des Bundesamtes fuer die Sicherheit der nuklearen Entsorgung, aufgenommen im Rahmen einer Pressekonferenz zum Thema '10. Jahrestag der Atomkatastrophe von Fukushima – Was ist seitdem passiert und wie ist der weltweite Stand der Atomkraft heute?' in Berlin, 02.03.2021. Copyright: Florian Gaertner/photothek.de
Pressekonferenz zur Sicherheit von Atomkraft
Wolfram Koenig, Praesident des Bundesamtes fuer die Sicherheit der nuklearen Entsorgung, aufgenommen im Rahmen einer Pressekonferenz zum Thema '10. Jahrestag der Atomkatastrophe von Fukushima – Was ist seitdem passiert und wie ist der weltweite Stand der Atomkraft heute?' in Berlin, 02.03.2021. Copyright: Florian Gaertner/photothek.de
Inge Paulini
Inge Paulini, Praesidentin des Bundesamtes fuer Strahlenschutz, posiert fuer ein Foto in Berlin, 02.03.2021. Copyright: Florian Gaertner/photothek.de
Pressekonferenz zur Sicherheit von Atomkraft
Jochen Flasbarth, Staatssekretaer im BMU, aufgenommen im Rahmen einer Pressekonferenz zum Thema '10. Jahrestag der Atomkatastrophe von Fukushima – Was ist seitdem passiert und wie ist der weltweite Stand der Atomkraft heute?' in Berlin, 02.03.2021. Copyright: Florian Gaertner/photothek.de
Pressekonferenz zur Sicherheit von Atomkraft
Inge Paulini, Praesidentin des Bundesamtes fuer Strahlenschutz, aufgenommen im Rahmen einer Pressekonferenz zum Thema '10. Jahrestag der Atomkatastrophe von Fukushima – Was ist seitdem passiert und wie ist der weltweite Stand der Atomkraft heute?' in Berlin, 02.03.2021. Copyright: Florian Gaertner/photothek.de
Pressekonferenz zur Sicherheit von Atomkraft
Wolfram Koenig, Praesident des Bundesamtes fuer die Sicherheit der nuklearen Entsorgung, aufgenommen im Rahmen einer Pressekonferenz zum Thema '10. Jahrestag der Atomkatastrophe von Fukushima – Was ist seitdem passiert und wie ist der weltweite Stand der Atomkraft heute?' in Berlin, 02.03.2021. Copyright: Florian Gaertner/photothek.de
Pressekonferenz zur Sicherheit von Atomkraft
(L-R) Wolfram Koenig, Praesident des Bundesamtes fuer die Sicherheit der nuklearen Entsorgung, Inge Paulini, Praesidentin des Bundesamtes fuer Strahlenschutz, und Jochen Flasbarth, Staatssekretaer im BMU, aufgenommen im Rahmen einer Pressekonferenz zum Thema '10. Jahrestag der Atomkatastrophe von Fukushima – Was ist seitdem passiert und wie ist der weltweite Stand der Atomkraft heute?' in Berlin, 02.03.2021. Copyright: Florian Gaertner/photothek.de
Pressekonferenz zur Sicherheit von Atomkraft
Inge Paulini, Praesidentin des Bundesamtes fuer Strahlenschutz, aufgenommen im Rahmen einer Pressekonferenz zum Thema '10. Jahrestag der Atomkatastrophe von Fukushima – Was ist seitdem passiert und wie ist der weltweite Stand der Atomkraft heute?' in Berlin, 02.03.2021. Copyright: Florian Gaertner/photothek.de